No-Go Zuschussverlage

Installieren

Screenshots

Beschreibung

Diese Seite beschäftigt sich mit Verlagen, die für eine Veröffentlichung Geld von Autoren verlangen. Damit sind grundsätzlich ausdrücklich nicht Herausgeber von wissenschaftlichen Fachpublikationen für kleine Expertenkreise, Studenten oder Doktoranten gemeint, sondern Verlage, die Belletristik oder schöngeistige Literatur, Lyrik o. Ä. anbieten. Belletristische Verlage, die Geld von Autoren verlangen, werden allgemein ganz neutral unter dem Begriff „Zuschussverlage“ zusammengefasst. Manche nennen sich auch „Dienstleistungsverlage“. Und darum geht es hier. Ausdrücklich zu betonen ist dabei, dass es nicht darum geht, grundsätzlich alle unterschiedlichen Buchfinanzierungsmodelle nach ihrer moralischen Vertretbarkeit zu beurteilen. Es geht darum, junge und unerfahrene Autoren auf die Problematik dieser Herangehensweise und der Folgen für ihre beabsichtigte und/oder weitere schriftstellerische Tätigkeit aufmerksam zu machen. Verlage, die Geld nehmen, sollten von Anfang an erkennbar sein – daher wurde eine sogen. Black-Liste erstellt. Aufgeführt werden in dieser privat geführten Liste Pseudoverlage/Unternehmen/Verleger, die nachweislich von Autoren für die Vermittlung oder Veröffentlichung ihrer literarischen Werke Beträge als sogenannten Zuschuss oder Beteiligung verlangt haben bzw. verlangen (z. B. Produktionskosten bzw. Druck, Layout, Lektorat, PR, Marketing, Kaution oder über Pflichtabnahmen, etc.) oder den Autor in anderer Form an den Kosten bzw. dem unternehmerischen Risiko der Veröffentlichung beteiligen oder beteiligt haben. Dabei ist es unerheblich, ob diese Kosten "versteckt" oder transparent ersichtlich sind oder ob es sich um hohe oder geringe Zuschüsse handelt. Es werden alle Pseudoverlage gelistet – ganz gleich, ob es sich um große, mittlere oder kleine Firmen handelt. Hinweis: Faire Dienstleister der Buchbranche gehören nicht auf diese Liste, da es sich um seriöse, transparente Dienstleistungsunternehmen handelt, die sich nicht "Verlage" nennen und die ihre Plattformen zur Veröffentlichung von Büchern und eBooks mit verschiedenen Dienstleistungspaketen gegen entsprechende Beiträge (incl. Preisrechner) zur Verfügung stellen. Diese privat geführte Liste wird ständig aktualisiert, daher sind Infos über hier nicht genannte Pseudoverlage willkommen und erwünscht. Ebenso erwünscht ist die Verbreitung dieser Liste. Vielen Dank, denn Aufklärung ist wichtig!

Kommentare und Rezensionen

Details zur App

Installieren Verlinken
EntwicklerPetra´s Lektorat
KategorieNachrichten & Magazine
PreisKostenlos
Datum25. September 2014
Größe1M
Version1
Android2.3,2.3.1,2.3.2 oder höher
EinstufungAlle
KontaktNachricht senden